Monat: Oktober 2017

Geförderte Kreativität

Hey Leute, ich war mal wieder bei Ralph und seinen Kindern in der Psychiatrie. Und zwar haben wir uns überlegt aus dem Holz vom gefällten Baum etwas für die Klinik zu bauen. Da es im Innenhof nur wenige Sitzmöglichkeiten gibt und dazu auch noch recht alte, haben wir uns überlegt Bänke aus dem Holz zu bauen. Also das Holz der Tanne konnten wir so direkt nicht verwenden, aber da uns ein Sägewerk aus der Umgebung unterstützt hat und uns im Gegenzug für den Baumstamm das Rohmaterial für die Sitzbänke zur Verfügung gestellt hat, können wir quasi kostenlos darauf zurückgreifen.

Kinder am Malen
Kinderhand auf dem Maltisch

In der Werkstatt hatten wir im großen und ganzen eigentlich alles da was wir brauchten. Also musste ich am Montagmorgen nur noch etwas Holzleim im Baumarkt und im Sägewerk das Holz holen, bevor ich in die Klinik gefahren bin. Gegen halb 9 haben Robby, der Hausmeister, und ich angefangen alles vorzubereiten. Zuerst mussten wir in der Werkstatt genug Platz schaffen und etwas aufräumen, damit wir anständig arbeiten konnten. Während Robby dann die Werkzeuge zusammengesucht hat, habe ich das Holz schon mal rein getragen und ausgepackt. Da ich alleine und es noch früh morgens war, musste ich erstmal eine kleine Pause machen und mir den schweiß von der Stirn wischen. zur Info, insgesamt waren es rund 75 Holzbretter mit einer Länge von 2 Metern und 18 Balken aus denen wir später die Stuhlbeine und Armlehnen gesägt haben. Während die Kinder noch im Unterricht saßen ging es dann los mit dem Zusägen der Sitz und Rückenfläche. Robby hat selbst auch schon Ahnung mit der Arbeit mit Holz und hat mir daher eine coole Website mit einer Anleitung zum selber bauen gezeigt. Dort findet man alle Schritte ziemlich simpel erklärt. Ich habe sie euch hier mal verlinkt. Ich habe die fertig zu gesägten Teile dann geschliffen. Dazu haben wir einen Geradschleifer benutzt. Was das genau ist wusste ich bis dahin auch noch nicht aber als ich zu Hause war hab ich mir direkt einen Bestellt. Falls einer von euch überlegt sich so ein Teil zu zu legen oder einfach nur mal wissen will was das Ding alles kann, schaut bei der Seite über  Geradschleifer vorbei. Und das Beste, es gibt auch wieder akkubetriebene Modelle ;).

selbstgebaute Holzbank
selbstgebaute Holzbank

Die Teile die geschleift wurden, haben wir dann nach dem Mittagessen in den Bastelraum gebracht, wo die Kinder sich dann ans bemalen und verzieren gemacht haben. Heute sind wir ungefähr mit der Hälfte der Bänke fertig geworden, was sägen und schleifen angeht. Die Kinder haben auch ordentlich rein gehauen und haben insgesamt schon 3 von 8 Bänken fertig bemalt und im Laufe der Woche machen Robby und die Kinder ohne mich weiter. Vielleicht werde ich noch einmal vorbei schauen und ein wenig helfen. Kurz vor dem Abendessen musste ich mich auch schon wieder von den Kindern verabschieden und zu einem Termin fahren. Schließlich sind die Besuche der Klinik nicht mein Hauptberuf und von irgendwas muss man ja leben. Ich möchte euch an dieser Stelle noch einmal einen Blog verlinken, der das Thema Kinderpsychiatrie ebenfalls thematisiert. Falls ihr Lust habt, schaut bei vitos.blog vorbei Ich wünsche euch allen noch einen schönen Tag, Abend was auch immer.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Blog!

Geschenkideen

Hey Leute, heute war ich mal wieder in der Kinderklinik. Dort habe Ich unter anderem in der Küche ausgeholfen und das Erste mal bemerkt, wie viel Arbeit es eigentlich ist rund 30 Leute täglich mit Essen zu versorgen.

Und zwar habe ich mir überlegt auch mal die Kinder beim Schulunterricht zu besuchen, da ich von der Unterrichtseinheit noch nicht viel mitbekommen habe. Natürlich kriegen die Kinder in der Psychiatrie auch Bildung vermittelt, nur eben anders. Und um das etwas näher Kenne zu lernen, habe Ich mich morgens um 7 Uhr auf den Weg gemacht. Als ich angekommen bin, waren die Kinder noch am Frühstücken und ich hab meinen Kaffee getrunken. Unterrichtsbeginn ist um 8 Uhr. Vormittags bin ich bis halb 11 in der einzigen Klasse des Klinikums gesessen und habe den Unterricht und die Kinder still aber aufmerksam beobachtet. Interessant war, dass es wirklich Interesse an den Themen gab und ein Teil der Klasse auch sehr aktiv mitgearbeitet hat. Natürlich kann man das nicht auf die ganze Klasse beziehen, aber das ist normal bei einer Klasse aus 18 Schülern. Über den Inhalt des Unterrichts möcht ich gar nicht so genau eingehen. Wenn Ihr aber Interesse daran habt, würde ich euch wieder einmal sehr gerne den Blog Vitos.blog empfehlen. Er berichtet auch über seine Besuche in einer Kinderpsychiatrie und einigen Projekten, die Sie dort miterlebt haben.

Kinder mit Gemüse in der Hand
Kinder am Kochen

Um halb 11 bin ich dann in die Küche gegangen um den 3 Köchinnen unter die Arme zu greifen, die hier jeden Tag 28 hungrige Mäuler stopfen. Bevor ich aber den Unterricht verlassen habe, habe Ich die Kinder gefragt, ob Sie besondere Essenswünsche haben und erklärt dass ich heute das essen für Sie aussuche und zubereite. Also habe ich einen Zettel mit den Vorschlägen der Kinder beschrieben und habe in der Küche nachgefragt welche Gerichte wir kochen können. Die Mehrheit war für Pizza, aber da wir auf die Schnelle nicht alle Zutaten auftreiben könnten, haben wir uns überlegt Spaghetti Bolognese zu Kochen. Hier haben wir uns an einem Rezept orientiert, dass Ich vor kurzer Zeit bei Kabel1 gesehen hab. Falls ich das Rezept finde verlinke ich es euch mal hier. Um die Zubereitung der Soße haben sich Anita und Sandra gekümmert. Ich durfte mit Louisa, der Chefköchin des Teams die Nudeln machen. Ja genau, machen. Die Nudel, wie auch alles andere, wird in der Küche selbst und von Hand zubereitet! Das hat mich so erstaunt, dass Ich kurz nachdem Ich zuhause war, nach einem kleinen Geschenk für meine Frau und mich geschaut habe. Ich bin abends leider selten vor 21 Uhr zu Hause und koche deshalb selber sehr selten. Wenn ich dafür mal mit meiner Frau koche, dann richtig. Also hab Ich nach nützlichen und originellen Küchenmaschinen geschaut und bin dabei auf einen Thermomix, ein Smoothie Maker, einen Dünster und viele andere solcher eher unpersönlichen Sachen gestoßen. Wenn ein Thermomix sinnvoll sein sollte, müsste ich die Hälfte meiner Küchengeräte entsorgen. Einen Smoothie Maker? Ganz ehrlich, der würde vielleicht 2 Wochen einen Platz in unserer Küche haben und spätestens dann in den Keller zu den alten Töpfen wandern. Da mich die Idee von eigenen Nudeln eigentlich echt überzeugt hat und ich finde, dass es auch etwas originelles ist, dass nicht nur eine Hightech Version eines herkömmlichens Küchengeräts ist, habe ich mich im Internet nach einer Infoseite umgeschaut und bin auf eine Seite mit einer Pastamaschine gestoßen. Noch am selben Tag hab ich mir eine bestellt und am nächsten Tag kam das Paket verpackt als Geschenk bei uns an. Meine Frau hat sich riesig gefreut und wir haben uns gleich vorgenommen am Wochenende die Pastamaschine einzuweihen. Also wenn Ihr auch auf der Suche nach einem Geschenk für eine Person seid die euch wichtig ist, denkt immer daran dass es etwas sein sollte, mit dem Ihr auch zusammen Spaß haben könnt.

Mit dieser kleinen Moral verabschiede ich mich. In diesem Sinne, bis zum nächsten Blog!

Was soll ich nur machen?

Hey Leute, Meine Frau hat demnächst Geburtstag und ich bin mir echt nicht sicher, was Ich ihr kaufen soll. Meine Suche reicht von etwas selbstgebautem, über eine Kaffeemaschine mit Timer bis hin zu klassischen Rosen.

Okay ,also wie schon erwähnt weiß ich nicht welches Geschenk meiner Frau am meisten Freude bereiten kann. Ich könnte ihr ja etwas selber bauen. Genug Materialien und das Werkzeug dafür hab ich, aber was könnte ich auf die Schnelle noch zaubern? Da ist nicht mehr viel Luft für irgendwelche ausgefallenen Kommoden fürs Schlafzimmer oder einem selbstgebauten Esstisch. Meint ihr, ein neuer Wäschekorb würde es tun? Oder vielleicht doch einfach eine neue Wäschespinne? Immerhin ist Sie nahezu jeden Tag im Garten und hängt Wäsche auf, wenn das Wetter gut ist. Im Internet hab ich einen Blog gefunden, der mir ein paar Anregungen und Tipps gegeben hat. Ich verlink ihn euch mal hier

 

Wo Sie auch noch viel Zeit verbringt, ist die Küche! Aber in der Küche haben wir auch nahezu alle Küchengeräte und Haushaltsutensilien die man in einem Haushalt so haben kann. Von einem vollautomatischem Mixer, der wohlgemerkt knapp über 2 PS hat, bis hin zu einer Eismaschine und seit neuestem auch eine Pastamaschine. Also was soll man einer Frau schenken, die alles hat? Urlaub machen wir jährlich zusammen und da ist Sie auch nicht unbedingt so von begeistert alleine weg zu gehen. Ich bin ja leider meinem Job gebunden, außerhalb meiner Freizeitaktivitäten. Auch wenn ich da sehr flexibel bin, hab ich dennoch Verpflichtungen. Also fällt eine Urlaubsreise ins Wasser..  Eine Möglichkeit wäre eine neue Kaffeemaschine zu besorgen, da meine Frau sich öfter auch mal einen Cappuccino einen Latte Macciato wünscht. Unsere derzeitige Kaffeemaschine ist aber nur eine ganz normale und herkömmliche Kaffeemaschine, die Bohnen noch selber mahlt und das Wasser richtig aufkochen lässt. Mir persönlich ist die viel lieber als so ein riesen vollautomat, aber meine Frau würde das schon glücklich machen. Also hab ich mich mal nach ein paar besonderen Modellen umgeschaut und hab mich letzten Endes für eine Kaffeemaschine mit Timer entschieden, da Sie morgens früh aufsteht und vor der Arbeit wenig Zeit hat. Da wäre eine Kaffeemaschine perfekt, falls es überhaupt eine werden soll.

Dann hab ich mir wieder rum überlegt ob ich Ihr nicht ein paar Blumen schenken soll und Sie nett ausführe. Vielleicht zum Abendessen oder zum Brunchen? Nur finde ich, dass das etwas unpersönlich kommt und Sie vielleicht denken lässt, dass ich mir keine Mühe geben will. Also wird es wohl doch die Kaffeemaschine. Eigentlich ist es ja gar keine schlechte Idee, denn so hat nicht nur Sie morgens direkt einen schönen warmen Kaffee, sondern ich gleich auch. Und wenn man mal ehrlich ist sind die Dinger auch nicht teurer als eine stinknormale Kaffeemaschine. Also hab ich Sie bestellt und direkt als Geschenk einpacken lassen. Auf Amazon kann man das ja seit einiger Zeit auch machen, sodass das Paket gleich eingepackt zu dir nach Hause geliefert wird. Falls jemand nicht weiß was ich meine oder es noch nicht ausprobiert hab: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=554024 da steht alles drinnen und wenn Ich mich richtig erinner ist das Verpacken sogar innerhalb der EU kostenlos. Naja könnt ihr auch alles selber noch mal nachlesen. Ich schau mal wie das Geschenk ankommt und ob sich meine Frau darüber freut.

Amazon Geschenkverpackung
verpackte Geschenke von Amazon

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag. In diesem Sinne, bis zum nächsten Blog!

Ein weiterer Tag bei der Psychiatrie

Hey Leute, heute geht es mal wieder um einen Besuch bei meinem Freund, dem Direktor. Um das ganze etwas einfacher zu gestalten nennen wir ihn doch einfach Ralf. War gemütlich am Kochen mit meiner Frau. In einem Kochblog aus dem wir schon ein paar geniale Rezepte gefunden haben, hatten wir Paste mit gelben Tomaten gekocht. Da meine Frau unverträglich gegen viele Inhaltsstoffe normaler Gerichte ist, hat uns die Seite https://www.kochtrotz.de dabei geholfen, auch normale Gerichte genießen zu können. Ich hab gerade das Wasser für die Nudeln aufgesetzt, als ich plötzlich einen Anruf erhalten habe.

pasta pennemit Tomytensauce
Schüssel mit Penne und gelber Tomatensauce

Ralf hat mich gebeten Ihm einen Gefallen zu tun. Vielleicht muss ich zum Verständnis zuerst mal erwähnen, dass Ich Förster gelernt habe und auch knapp vier Jahre in dem Bereich tätig war, bevor ich mich dazu entschieden hab Psychologie zu studieren. Jedenfalls ging es darum, dass auf dem Kinderspielplatz der Psychiatrie eine alte Tanne steht, die droht umzufallen und deshalb unbedingt gefällt werden müsste. Er hatte es bei vielen Forstunternehmen probiert, allerdings bekommt er so kurzfristig keinen Termin. Also habe Ich Ihm zu gesagt.

Eine Kettensäge hatte ich noch im Keller, aber da der Baum knapp an die 30 Meter hoch ist, mussten wir einen Fällheber verwenden. Weil ich selbst schon seit längerer Zeit keine Bäume mehr gefällt habe, hatte ich auch keinen mehr im Haus. Also musste Ich für Ralf einen Neuen besorgen. Für die Leute, die nicht in Ihrer Freizeit Bäume fällen oder einen Beruf wie zum Beispiel Gärtner machen, ein Fällheber ist eine Art Keil, der in eine ausgesägte Spalte des Baums kommt und somit den Fall beziehungsweise die Fallrichtung kontrollieren soll. Ich persönlich finde solche Geräte genial, aber ich möchte euch hier keinen eigenen Roman schreiben. Für die, die es interessiert was ich meine, die Seite Fällheber erläutert das ganze nochmal ganz gut. Okay, jedenfalls bin ich dann am darauffolgenden Wochenende zu Ralf gefahren und habe mir den Baum mal angeschaut. Als Ich angekommen bin, sind die Kinder wieder um mich herum gesprungen als wäre Ich jeden Tag da. Natürlich wurde ich nicht in Ruhe gelassen bis ich mit dem Grund heraus gerückt hab warum ich schon wieder da bin. Für die Kinder war es anscheinend sehr aufregend, mitzuerleben wie ich den großen alten Baum fälle. Nach kurzem betrachten war klar, dass es keine Probleme beim Fällen geben sollte und recht schnell und reibungslos von Statten gehen sollte. Sollte. Zuerst mussten wir nach einer ordentlichen Leiter suchen um die größeren Äste vom Baum zu entfernen. Dann habe ich mich mit einem Seil gesichert und angefangen mich bis hin zur Baumkrone vor zu arbeiten. Die Kinder haben alle angepackt und so waren die Reste drumherum in weniger als 10 Minuten weg. Dann konnte es ans eingemachte gehen. Und da kommen wir auch wieder zu dem “sollte”. Als ich die Kettensäge anschmeißen wollte um den ersten Keil aus dem Stamm zu sägen, hörte man nur noch ein knirschen und kratzen. Die Kettensäge war hin. Glücklicherweise konnte uns der Schwager von Ralf eine Akku Kettensäge ausleihen. Anfangs war ich skeptisch, ob die Kettensäge genug kraft hat.

Baum fällen mit Kettensäge und Fällheber
Ein Mann fällt einen Baum mit einer Kettensäge und einem Fällheber

Aber Ich muss erstaunlicherweise sagen, dass die Akku Geräte echt immer besser werden. Ich werd mir wohl demnächst auch so ein Teil zulegen müssen. Auch wenn ich eigentlich ein typischer Demonstrant gegen Akkugeräte bin, muss Ich sagen dass die Akkusägen echt was drauf haben. Ich konnte ganz locker und ohne Probleme den Baum mit der Säge bearbeiten, sodass der Fällheber den rest erledigen konnte. Als der Baum dann lag und der Stamm in kleine Stücke gesägt war, musste ich auch schon wieder gehen, da ich noch zum Essen verabredet war. Ralf meinte, dass er mit den Kindern etwas aus dem Holz basteln und mir dann ein Bild schicken will.

Ich kann es eigentlich kaum erwarten wieder mal bei Ihm vorbei zu schauen.. Das war’s für heute. In diesem Sinne, bis zum nächsten Blog!